Höhlentauchen / Cave Diving Riviera Maya
I have WhatsApp +521-9841312934

Zapote

Täglich geöffnet
Eintritt für Taucher: 200 Pesos
Anlage: Toiletten an der Hauptcenote, keine Tische, steile Treppe, aber sonst einfacher Einstieg, sehr begrenzter Platz ausserhalb und im Wasser
Maximale Tiefe: wir bleiben innerhalb der Sporttauchgrenzen, aber gehen bis auf 35m /115ft

Nein, der Name ist nicht Hells Bells! Als ich 2009 nördlich von Playa del Carmen ein bisschen privates Erforschen betrieb, um zu sehen, was es sonst noch so im Grotten- und Höhlentauchen gibt, hab ich nicht gewusst, dass diese Cenote so berühmt werden wird. Natürlich habe ich gleich gewusst, dass hier etwas wirklich einzigartigs ist und so komplett anders zu jeder anderen Höhle, die ich bisher betaucht habe.

Aufgrund des Tiefenprofils – die Leine befindet sich auf 30m / 100ft, ist dies kein Grottentauchgang nach den allgemein angewandten Regeln in Quintana Roo mehr. Darüber hinaus schwankt der Wasserpegel und somit auch die Wasserstoffschwefelschicht, die sich in der Übergangsphase zwischen Süss- und Salzwasser befindet. Im Sommer ist die Sicht recht schlecht. Von meinen Tauchern fordere ich eine zusätzliche Tauchausbildung jenseits des herkömmlichen Sporttauchbereichs, da es sehr einfach ist, die Nullzeitgrenzen zu erreichen und während des Aufstiegs durch den Schacht hat man nicht sehr viel Platz, so dass gute Tarierungsfertigkeiten unabdingbar sind. Dies ist einer der Tauchplätze, die es wert sind, extra Training zu durchlaufen. Nicht so bekannt ist eine weitere Cenote in der Nähe und dieses Mal, denke ich, posaune ich es nicht so heraus und mach den gleichen Fehler, sondern behalte es als meinen Geheimtip.

Dies kann auch ein imposantes Ende für einen Höhlentauchurlaub sein. Für mich war dieser Tauchgang einer meiner eindrücklichsten Ersttauchgänge bisher.

Auch verfügbar / Also available in: enEnglish